Kapstadt ist Südafrikas „Mother City“

Jede Südafrika-Reise sollte in Kapstadt Halt machen

Auf jeder Rundreise durch Südafrika sollte man lieber einen Tag länger als einen zu wenig in Kapstadt einplanen und den besonderen lässigen Flair der pulsierenden Metropole erleben. Restaurants, Straßencafés, kleine Kunstgalerien, die Victoria & Alfred Waterfront und diverse Strände wollen neben den touristischen Sehenswürdigkeiten entdeckt werden! Ob Naturerlebnis, Tafelberg oder Sehenswürdigkeiten in Kapstadt - wir von afrika tours individuell GmbH waren bereits vielfach dort und beraten tägliche unserer Kunden zu den schönsten Highlights  vor Ort . Wir versorgen Sie mit echten Insider-Tipps.

die bunten Häuschen dienen am Strand von Kapstadt als Umkleiden und sind als Fotomotiv sehr beliebt. Davor baden Einheimische und Touristen am weißen Sandstrand im blauen Meer. Die Sonne scheint

Das bunte Dolche Vita von Kapstadt

Vielleicht liegt es am Tafelberg, der Kapstadt mit seinen 1.086 Meter überragt und scheinbar in seine Arme schließt. Diese quirlige Metropole strahlt trotz Trubel eine entspannte Gelassenheit aus und lädt ein, sich im Zentrum treiben zu lassen. Das Flair der Stadt erlebt man besten in den zahlreichen Straßencafés, einem Bummel durch die kleinen Boutiquen und Galerien... An wirklich jeder Ecke gibt es viel zu sehen und noch mehr zu erleben! Am Fuße des Signal Hills steht die bunten Häuschen des Stadtteils Boo-Kaap wie eine Fotokulisse aneinandergereiht. Besonders schön und ein echter Insider Tipp ist der Signal Hill mit seinem View Point am Abend. Von hier überblickt man die Table Bay und das flimmernde Lichtermeer der Stadt. Um sich schnell und sicher durch Kapstadt zu bewegen, empfehlen wir Uber. Der taxiähnliche Service funktioniert in Cape Town bestens und spart eine Menge Wartezeit und schont zudem auch die Reisekasse.

Der Tafelberg aus der Ferne in Panoramaansicht zu sehen. Unter ihm liegt die Stadt Kapstadt mit ihrer Skyline am Meer. Davor spiegelt sich die Sonne im Meer und in den Wellen der Brandung am Strand.

In Kapstadt trifft man sich zum Sun Downer

Sich auf ein paar Drinks zum Sun Downer am Abend zu treffen gehört in Kapstadt einfach dazu. Das Nachtleben findet vor allem zwischen Loop Street und Long Street im Herzen der Stadt statt. Auch hier gilt es die Vielzahl an Bars, Lounges, coolen Clubs, angesagten Szeneläden und exotischen Restaurants zu erkunden. Zum Sun Downer trifft man sich gerne in der neuen The Silo Rooftop Bar an der Victoria & Alfred Waterfront. Einen echten Kontrast dazu bietet das Blue Peter Hotel. Hier treffen sich vor allem die Locals auf ein gemütliches Bier und eine leckere Pizza. Die isst man einfach ganz relaxed aus der Hand auf dem Rasen vor dem Hotel. Die Gourmets unter Ihnen werden in Kapstadt verwöhnt vom großen Angebot an gehobener Gastronomie. Unser Favorit für feinstes und fangfrisches Seafood: The Codfather Seafood & Sushi. Als besonders Erlebnis für Meeresfrüchte-Fans gilt auch der Hafen von Kalk Bay. Hier werden Meeresfrüchte fangfrisch direkt vom Fischerboot verkauft.

Aussicht und Panorama vom Tafelberg auf Kapstadt und die Tafelbucht. In der ferne ist Robben Island zu erkennen. Die sonne schein. Im Vordergrund verlaifen die seile der Seilbahn auf den tafelberg.

Der Tafelberg ist Kapstadts Markenzeichen

Kapstadt hat eine Vielzahl an Naturerlebnissen zu bieten. Das bekannteste darunter ist sicherlich der Tafelberg. Es gibt viele Wege auf das weitläufige Plateau des Tafelberges zu gelangen und für jeden den Richtigen. Bei allen Möglichkeiten des Erklimmens des Berges empfehlen wir einen frühen Start in den Morgenstunden. Es lohnt sich den Ausflug wetterabhängig zu machen, denn gerade in Südafrikas Winter können Wolken und Nebel die Aussicht vermindern oder starke Winde aufziehen.

Mann steht am Rand des Plateau des Tafelberg in Südafrike und schaut über das Panorama von Kapstadt.
  • Die Seilbahn ist wohl die bequemste Lösung auf den Table Mountain zu gelangen. Daher reißt auch der Ansturm von Touristen aus aller Welt tagsüber nicht ab. Um dem zu entgehen, empfehlen wir an den schönen Sonnentagen möglichst früh zu starten.
  • Am schönsten aber auch sehr sportlich finden wir die mehrstündige Wanderung auf den Tafelberg. Die leichten bis schweren Wanderrouten sind gut ausgeschildert. Bei strahlender Sonne und Hitze ist ein früherer Aufstieg angenehmer. Wer beim Abstieg unter Knieproblemen leidet, kann bequem mit der Seilbahn ins Tal hinunter schwebe
Kolonie von afrikanischen Jackass-Pinguinen am Boulders Beach bei Kapstadt

Aber nicht nur der Tafelberg lädt zu aussichtsreichen Ausflügen in die Natur ein. Die Panoramafahrt zum Kap der guten Hoffnung klassisch mit dem Mietwagen oder auch etwas exotischer z.B. auf einer Harley Davidson oder in einem alten Porsche Cabrio sind eindrucksstark. Haben Sie schon mal Pinguine besucht? Die Pinguinkolonien am Boulders Beach aber auch bei Betty’s Bay sind faszinierend. Rund 2500 der afrikanischen Jackass-Pinguine tummeln sich am Strand und die Zahl steigt immer weiter. Gut so, denn die kleinen afrikanischen Pinguine stehen auf der Liste der bedrohten Tierarten. Unser Tipp: Suchen sie sich ein paar einzelne Tiere aus und beobachten Sie sie eine Weile in ihrem Treiben.

Panoramaaussicht auf das Kap der guten Hoffnung bei Kapstadt. Hier treffen zwei Weltmeere aufeinander, der Indische Ozean und der Atlantik. Die Sonne scheiint auf die felsigen Klippen und das Meer strahlt türkisblau.

Robben Island Ausflug

Mitten in der Tafelbucht liegt die idyllische Robben Island. Neben wilder Natur und einer kleinen Siedlung mit Leuchtturm ist die Insel nationale Gedenkstätte und auch Weltkulturerbe der UNESCO mit dem vielbesuchten Museum des Apartheid-Gefängnis. Wer eine Fahrt mit der Robben Island Fähre plant, sollte die angebotenen Touren auf jeden Fall mindestens zwei bis vier Wochen im Voraus buchen. Robben Island gehört zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Kapstadt. Die Fähren legen am Drehkreuz der touristischen Aktivitäten an der Waterfront ab. Hier finden Sie auch zahlreiche andere Aktivitäten für Kapstadt. Der Helikopterflug ist besonders empfehlenswert. In Vogelperspektive richtet sich der Blick auf Kapstadt, die Tafelbucht, das Kap der guten Hoffnung, Kirstenbosch sowie je nach Fluglänge auc auf die Winelands

Blick aus dem Helikopter auf den tafelberg und die Innenstadt von Kapstadt. ein Rotorblatt des Heli zeigt sich im blauen Himmel. Das Ufer ist weiß von den Wellen eingerahmt. Bunte Strandhäuser, die als Umkleiden genutzt werden, badende Menschen und Badegäste sonnen sich. Weißer Sandstrand.

Relaxen an den zahlreichen Stränden

Die Strände sind für Kapstadt das, was der Englische Garten für München ist. Hier erholt man sich, geht seinen Hobbies nach, Kinder spielen und man liegt in der Sonne. Herrlich entspannt und trotzdem so nahe an der Stadt. Als Strand zum Relaxen und Sonnenbaden ist der Llandudno Beach die erste Wahl. Er ist mit einer der schönsten Strände der Gegend, auch wenn das Wasser hier relativ kühl ist (ca. 14 bis 16 °C). Als Badstrand ist der Strandabschnitt bei St. James mit seinen malerisch bunten Umkleidehäuschen weltweit bekannt und auch bei den Locals sehr beliebt.

Ein Blick unter die Kulissen Kapstadts

Sie suchen nach einem ganz besonderen Eindruck, der unter die Haut geht? Wir empfehlen die Tour „Tunnel Vision: underground tours of Cape Town“ mit dem coolen Guide Matt. In historischen Tunneln geht es quasi unter die Haut von Kapstadt. Die gemauerten Tunnel ziehen sich wie Adern durch die Tiefen der Stadt. Im 17. Jahrhundert schoss Gebirgswasser in Richtung Meer. Heute sind die Tunnel wasserleer und voller spannenden Geschichten.

Passende Reisen zu diesem Beitrag

Best of South Africa

17 Tage: Flugsafari Krüger Park und Mietwagentour Garden Route

  • Unterbringung in exklusiven privaten Lodges
  • Flug im Kleinflugzeug ins private Wildreservat
  • Aufenthalt in einer exklusiven Safarilodge im Manyeleti Private Game Reserve
  • Fahrt entlang der abwechslungsreichen Garden Route
  • Ausflug in die Tsitsikamma Berge
  • Weinverkostungen in der Weinregion am Kap
  • Erleben Sie die "Rainbow Nation" im pulsierenden Kapstadt
  • Fischerhafen in Hout Bay

› zur Reise

ab 4.684 €

Magic Destinations

16 Tage: Mietwagenrundreise der Extraklasse in der Kapregion

  • Traumhafte Kombination von luxuriösen Lodges
  • Bushmans Kloof Wilderness Reserve in den Cederbergen
  • Safaris im Sanbona Wildlife Reserve
  • Aufenthalt an der Walker Bay im Grootbos Nature Reserve
  • Saisonale Walbeobachtungen

› zur Reise

ab 5.170 €

Westcoast Explorer

16 Tage: Mietwagen-Rundreise durch die Winelands entlang der Westküste nach Kapstadt

  • exquisite Wine Tastings im Weinanbaugebiet des "Franschhoek Valley"
  • Die Blütenpracht an der Westküste (saisonal von August bis Oktober)
  • Wanderungen durch bizarre Felsformationen in den Cederbergen
  • Besuch des gemütlichen Fischerörtchens Paternoster
  • Kapstadt mit seinen abwechslungsreichen Ausflugsmöglichkeiten

› zur Reise

ab 2.320 €