Mit dem alten Bmw-Cabrio Mietwagen als Selbstfahrer durch Südafrika fahren

Mit dem Mietwagen durch Südafrika reisen

Im südlichen Afrika in Namibia, Botswana und Südafrika bietet es sich an, selbst zu fahren: Selbsfahrer in Südafrika haben mehr Flexibilität und Freiheit im Urlaub.

Südafrika ist wie gemacht für Selbstfahrer! Außerhalb der Städte sind die Straßen meist in einem guten Zustand und gut ausgebaut, die Verkehrsdichte überschaubar und die Straßen gut ausgeschildert. Die öffentlichen Verkehrsmittel und Verbindungen hingegen sind nicht immer so gut vernetzt zwischen den Städten, die Fahrzeuge oft nicht nach europäischen Standards und Erwartungen oder fahren nur unregelmäßig, nicht immer zuverlässig und zu sehr ungünstigen Zeiten. Viele Orte sind tatsächlich nur mit dem Auto erreichbar und auch in Nationalparks kommt man nur mit dem Auto. Eine Reise mit dem Mietwagen als Selbstfahrer bringt nicht nur in Südafrika, sondern in allen Ländern im südlichen Afrika die maximale Flexibilität und Freiheit mit sich. Ein paar Sachen sollte man beim Selbstfahren dennoch beachten.

Mietwagen, internationaler Führerschein und Versicherungen

Den Mietwagen sollte man schon vorab von Deutschland aus buchen!
Nach unseren Erfahrungen sind die Preise für Mietwagen mit Vorbuchung deutlich günstiger und viel mehr Auswahl an Fahrzeugtypen vorhanden. Dazu genießt man noch einen hervorragenden Versicherungsschutz nach europäischen Standard. Man sollte bei der Buchung schon wissen, dass man in der Regel einen gleichwertigen Wagen in derselben Kategorie bekommen kann und nur selten genau das Modell, dass man auch wirklich gebucht hat: That’s Africa!

 

Selbstfahrer in Südafrika genießen Freiheit und Flexibilität

Unser Selbstfahrer-Tipp: Buchen Sie einen Mietwagen mit Automatik für den Linksverkehr in Südafrika

Wir empfehlen einen Wagen mit Automatikgetriebe statt einen Schalt-Wagen zu buchen, dann in Südafrika herrscht Linksverkehr. Beim Fahren gewöhnt man sich sehr schnell daran und fährt einfach den anderen Autos nach. Auf Parkplätzen, an Kreisverkehren und beim Abbiegen gilt es, sich besonders zu konzentrieren! Am Anfang verwechselt man ab und an mal Scheibenwischer und Blinker, denn die sind, je nach Modell, seitenvertauscht am Lenkrad angebracht. Nicht jeder mag es, mit der linken Hand zu schalten – daher empfehlen wir Automatik!

Beantragen Sie rechtzeitig ihren internationalen Führerschein

Das Mindestalter zum Mieten eines Leihwagens darf nicht jünger als 21 Jahre sein. Wer jünger als 21 Jahre ist, kann manchmal kostenpflichtig als Zweitfahrer eingetragen werden aber bezahlt unter Umständen eine zusätzliche Gebühr wegen erhöhtem Risiko und weniger Fahrerfahrung. Der Fahrer sollte mindestens 2 Jahre Inhaber des PKW-Führerscheines sein um den vollen Versicherungsschutz zu bekommen.

Beantragen Sie in Deutschland rechtzeitig mit mindestens sechs Wochen Vorlaufzeit zu Ihrem Reiseantritt einen internationalen Führerschein. Dieser ist mit zirka 20 Euro nicht teuer (von der jeweiligen Stadtverwaltung abhängig), ist drei Jahre gültig und bei den Behörden registriert. Das bedeutet, dass man auch im Besitz eines deutschen Karten-Führerscheins sein muss um den internationalen Führerschein beantragen zu können. Außerdem benötigen Sie zwei biometrische Passbilder.

Der internationale Führerschein wird von einigen Autovermietungen mit der Buchungs-Kreditkarte und dem deutschen Führerschein verlangt bei der Vergabe des Mietwagens. Bei Verkehrskontrollen muss auch der internationale Führerschein vorgezeigt werden und bei Versicherungsfällen.

Verkehrsregeln und Straßenschilder

In Südafrika herrscht Linksverkehr – das ist nun klar. Außerdem gilt die Gurtpflicht und wird mit zunehmenden Verkehrs- und Radarkontrollen überprüft. Genau wie in Deutschland ist auch in Südafrika das Telefonieren am Steuer verboten, außer über eine Freisprechanlage.

In Südafrika wird ständig Überholt

Sogar überholende Fahrzeuge werden überholt. Wer sehr dicht auffährt, möchte wahrscheinlich bei der nächsten Gelegenheit überholen. Nach dem Überholen kann man sich mit dem Warnblinker bedanken, wenn der Überholte extra Links gefahren ist und Platz zum Überholen gemacht hat. Der Überholte blendet dann kurz mit dem Fernlicht auf.

Erlaubte Geschwindigkeit

In Südafrika wird viel Geblitzt und kontrolliert – sogar in der absoluten Pampa und auch in Nationalparks wie z.B. dem Kruger National Park. Polizisten haben das Sagen und Strafzettel sollten nicht verhandelt werden! Strafen sollten jedoch nicht vor Ort ohne Aushändigung eines Belegs bezahlt werden. Trickbetrüger haben sich schon als falsche Polizisten ausgegeben und abkassiert.

Es gelten folgende Geschwindigkeitsbegrenzungen, falls nicht anderweitig angeschrieben:

  • Innerorts:   60 km/h

  • Außerorts: 100 km/h 
  • 
Autobahn: 120 km/h
Bumpers sind Geschwindigkeits-Bremschwellen in Südafrika

Beware of Bumpers

Um sicherzustellen, dass reduzierte Geschwindigkeiten eingehalten werden sind Bremsschwellen, auch Bumpers genannt, in Nabenstraßen keine Seltenheit. Sie werden in der Regel durch Schilder angekündigt oder sind mit weißen Streifen versehen. Sie sollten nicht zu schnell überfahren werden da sie das Fahrzeug beschädigen könnten.

don't drink and drive in South Africa

Don’t drink and drive!

In Südafrika gilt eine strenge Promillegrenze am Steuer, sozusagen zero tolernace! Besser man trinkt somit gar nicht vor dem Fahren denn die Strafe ist sehr hoch: eine Nacht im Gefängnis ist sicherlich kein Urlaubs-Highlight! Außerdem empfiehlt es sich nur tagsüber zu fahren. Nachts ist es gefährlich – denn hier vermischen sich Raser und teilweise auch Betrunkene am Steuer, Fahrzeuge ohne Licht und anderer Wahnsinn. Selbst Südafrikaner fahren nicht in der Dunkelheit!

Rechts-vor-Links – gilt das auch im Linksverkehr?

Es scheint absurd, doch auch im Linksverkehr gilt die Regel Rechts-vor-Links! Sie wird kaum angewendet, außer im Kreisverkehr.

Eine andere Vorfahrtsregelung gilt vor allem an Kreuzungen mit den sogenannten 4-Way-Stops. Als Selbstfahrer sollten Sie die vielen Stop-Schilder in Südafrika genauso ernst nehmen wie die Einheimischen! An Kreuzungen mit den Schildern „STOP 4 WAY“ gilt: Wer zuerst da war, fährt zuerst! Ein weißer Streifen quer über die Straße hat dieselbe Bedeutung wie ein Stop-Schild.
Die wichtigsten Regeln für 4-Way-Stops:

  • Bei jedem Stop-Schild anhalten
  • Wer zuerst da war, hat Vorfahrt
  • Blickkontakt und Verständigung mit Handzeichen – funktioniert in Südafrika wunderbar!

Roboter regeln den Verkehr

Ampeln heißen auf Afrikaans „Roboter“ und stehen meist gleich zweimal an einer Kreuzung: Auf der eigenen Seite und direkt gegenüber noch einmal. Ampeln sind nicht immer zuverlässig wegen der häufigen Stromausfälle in Südafrika – sicherlich auch ein Grund für die große Beliebtheit von 4-Way-Stops.

Vorfahrt – gilt für alle Wildtiere

Außerhalb und in Nationalparks sieht man häufig Schilder, die vor allerlei Wildtieren warnen. Nehmen Sie diese Schilder bitte sehr ernst! Meist sind Kudus, Elefanten, Hippos und Wildschweine abgebildet, aber auch vom Aussterben bedrohte Tierarten: Puffottern, die sich auf dem heißen Teerbelag der Straße sonnen oder Mistkäfer auf der Fahrbahn.

About the Roundabout

Jeder Kreisverkehr wird im Uhrzeigersinn befahren. Dabei haben die Autos im Kreisel Vorfahrt. Soweit so gut, doch die meisten Kreisverkehre sind mehrspurig und hier wird es kompliziert: Die richtige Fahrspur hängt davon ab, welche Ausfahrt man nehmen möchte.
Oft geben Schilder Hinweise darauf und man sollte sich schnellstmöglich einordnen. Die meisten Fahrer wissen hier selbst nicht so genau, welche Spur eigentlich Vorfahrt hat - Vorsicht und Abstand halten sind wohl die wichtigste Verkehrsregel im Kreisverkehr. Trotz Linksverkehr gilt im Kreisverkehr Rechts-vor-Links. Beim Rausfahren rechtzeitig Blinken.

Parken und die vielen Zonen

Es gibt oft selbsternannte, inoffizielle „Park Guards“ mit Warnwesten auf der Straße, die einem zeigen, wo man parken kann und auf das Auto ein Auge werfen, solange man nicht da ist. Sie werden mit Trinkgeld bezahlt in Höhe von zirka 5-10 Rand. Gelbe Markierungen am Straßenrand bedeuten eingeschränktes Halteverbot, rote Markierungen stehen für ein absolutes Halteverbot.
Parken im Parkhaus und auf öffentlichen Parkplätzen kostet die angegebenen Tarife. Hier gilt – nur in gut einsehbaren Bereichen Parken wegen Überfall-Gefahr.

Abstand halten

Sammeltaxis in weißen Minibussen und auf Pick-Up-Ladeflächen (Bakkies genannt) halten sich fast nie an die Verkehrsregeln, Rasen wie die Irren und sind meist ziemlich überfüllt. Bitte wenn möglich Abstand halten um Unfälle zu vermeiden und noch ausweichen zu können! Die meisten Menschen hier haben kein eigenes Auto. Mitfahrer winken mit Geldscheinen am Straßenrand und wollen mitgenommen werden. Bitte nehmen Sie zu Ihrer Sicherheit keine Tramper mit.

Vorgetäuschte Pannen und Unfälle

In Südafrika gilt bei Unfällen und Pannen nicht zu halten sondern die Polizei zu alarmieren.  Oft sind die Pannen nur vorgetäuscht und wer anhält wird von den erfindungsreichen Trickdieben ausgeraubt.

Bulli T 1 und andere Oldtimer kann man in Südafrika mieten

Erfüllen Sie sich einen Wunsch und fahren Sie mit ihrem liebsten Oldtimer-Modell die schönsten Strecken in Südafrika

Wenn schon Selbstfahrer, dann erfüllen Sie sich doch einen Wunsch? Welches Auto wollten Sie denn schon immer einmal fahren oder sind Sie früher einmal gefahren. Nostalgisch im Käfer-Cabrio die Garden Route entlang kurven, oder im VW-Bulli zum Surfen am Kap der guten Hoffnung? Wollten Sie schon immer mal wieder mit dem BMW wie damals cruisen oder mit einem Oldtimer-Porsche oder Jaguar die Straßen unsicher machen? Und wenn man schon traumhafte Straßen fährt, wieso dann auch nicht mit einem traumhaften Auto?
Mit diesen Wünschen sind Sie in der Kapregion in Südafrika genau richtig. Es gibt hier verschiedene Anbieter, die sich auf diese nostalgischen Oldtimer spezialisiert haben.
Auch Motorad-Liebhaber kommen hier auf Ihre Kosten und können beispielsweise mit einer Harley Davidson Ausfahrten machen – fragen Sie uns einfach danach.

Südafrika ist perfekt für Selbstfahrer

Generell ist Südafrika ein tolles Land für Selbstfahrer und die Straßen meist in gutem Zustand. Auf dem Land oder auf Landstraßen ohne Teerbelag kann es tiefe Schlaglöcher geben und auf manchen Strecken benötigen Sie einen 4x4 Vierradantrieb. In der Regel reicht jedoch ein normaler PKW. Wir beraten Sie gerne und buchen Ihnen Mietwagen, Versicherungen und stellen Ihnen schöne Routen zusammen. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Passende Reisen zu diesem Beitrag

Kinderparadies Südafrika

17 Tage: Mietwagen-Rundreise Garden Route – Kapstadt

  • Kinderfreundliche Lodges mit Pool in malariafreien Gebieten
  • Aufregende Safaris im Kariega Game Reserve
  • "Buschwalk "zu Fuß für Groß und Klein
  • Strandaufenthalt in Jeffrey's Bay
  • Bootsfahrt in der Lagune von Knysna
  • Besuch der lustigen Erdmännchen bei Oudtshoorn
  • Besuch einer Straußenfarm in Oudtshoorn
  • Die quirlige Metropole Kapstadt

› zur Reise

ab 4.598 €

Südafrika zum Kennenlernen

17 Tage: Preiswerte Mietwagen-Rundreise

  • Unterbringung in familiären Lodges mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Der immergrüne Blyde River Canyon
  • Die "Big 5" im Krüger National Park
  • Die "Mother City" Kapstadt
  • Die beeindruckende Kapregion mit ihren fruchtbaren Weinbaugebieten
  • Fahrt entlang der Garden Route
  • Besuch einer Straußenfarm in Oudtshoorn
  • Aufenthalt am Strand in Jeffrey's Bay

› zur Reise

ab 2.898 €

Magic Destinations

16 Tage: Mietwagenrundreise der Extraklasse in der Kapregion

  • Traumhafte Kombination von luxuriösen Lodges
  • Bushmans Kloof Wilderness Reserve in den Cederbergen
  • Safaris im Sanbona Wildlife Reserve
  • Aufenthalt an der Walker Bay im Grootbos Nature Reserve
  • Saisonale Walbeobachtungen

› zur Reise

ab 5.435 €

Mit Kindern durch Südafrika reisen

15 Tage: Kinderfreundliche Mietwagen-Rundreise

  • Familienfreundliche Gästehäuser
  • Großes Angebot an Freizeitaktivitäten für die ganze Familie
  • Buschexpeditionen in der malariafreien Waterberg Region
  • Aufenthalt auf einer Farm in der Weinregion von Stellenbosch
  • Walbeobachtung in Hermanus (saisonal von Juni bis Dezember)
  • Kapstadt mit seinen zahlreichen Ausflugsmöglichkeiten

› zur Reise

ab 4.346 €

Best of South Africa

17 Tage: Flugsafari Krüger Park und Mietwagentour Garden Route

  • Unterbringung in exklusiven privaten Lodges
  • Flug im Kleinflugzeug ins private Wildreservat
  • Aufenthalt in einer exklusiven Safarilodge im Manyeleti Private Game Reserve
  • Fahrt entlang der abwechslungsreichen Garden Route
  • Ausflug in die Tsitsikamma Berge
  • Weinverkostungen in der Weinregion am Kap
  • Erleben Sie die "Rainbow Nation" im pulsierenden Kapstadt
  • Fischerhafen in Hout Bay

› zur Reise

ab 5.918 €

Garden Route Safari

18 Tage: Gemütliche Südafrika Mietwagenreise entlang der Garden Route

  • Übernachtung in ausgewählten Lodges und Camps mit eigenem Charme
  • Die herrliche Kapregion
  • Erkundung der Garden Route
  • Tierbeobachtungen im Amakhala Game Reserve
  • Abschließender Aufenthalt am Indischen Ozean

› zur Reise

ab 3.188 €

Westcoast Explorer

16 Tage: Mietwagen-Rundreise durch die Winelands entlang der Westküste nach Kapstadt

  • exquisite Wine Tastings im Weinanbaugebiet des "Franschhoek Valley"
  • Die Blütenpracht an der Westküste (saisonal von August bis Oktober)
  • Wanderungen durch bizarre Felsformationen in den Cederbergen
  • Besuch des gemütlichen Fischerörtchens Paternoster
  • Kapstadt mit seinen abwechslungsreichen Ausflugsmöglichkeiten

› zur Reise

ab 2.837 €

Erdhörnchen

22 Tage: Attraktive Mietwagen-Rundreise

  • ausgewählte und charmante Unterbringung in 4*-5* Lodges
  • Aufenthalt in der Metropole Kapstadt
  • Walbeobachtung in Hermanus (saisonal zwischen Juni und Dezember)
  • Austern Essen in Knysna an der Garden Route
  • Badetage in St. Francis Bay
  • Tierbeobachtungen im Hluhluwe National Park
  • Pirschfahrten im berühmten Krüger National Park
  • Blyde River Canyon an der Panorama Route

› zur Reise

ab 3.198 €

Bush & Cape Adventure

16 Tage: Geführte Safari mit anschliessendem Aufenthalt in der Kapregion

  • Geführte Gruppen Safari mit anschließendem Individualaufenthalt in Kapstadt
  • Besuch des Goldgräberstädtchens Pilgrim's Rest
  • Der atemberaubende Blyde River Canyon
  • Englischsprachig geführte Safari im privaten Wildreservat
  • Individueller Aufenthalt & Flexibilität im vielseitigen Kapstadt

› zur Reise

ab 2.563 €

Probier’s mal mit Gemütlichkeit ...

17 Tage: Mietwagen-Rundreise Krüger Park und Kapstadt

  • Mietwagen-Rundreise mit hohem Erholungswert
  • Unterbringung in einfachen Lodges im 3* Bereich
  • Geführte Radtour durch das Township Soweto
  • Entdecken der landschaftlich reizvolle Provinz Mpumalanga
  • Besuch des beeindruckenden Blyde River Canyons
  • Tierbeobachtungen im Krüger National Park
  • Entspannter Aufenthalt im facettenreichen Kapstadt
  • Viel Zeit zum Relaxen für erholungsbedürftige Urlauber

› zur Reise

ab 2.876 €

Magic Destinations

16 Tage: Mietwagenrundreise der Extraklasse in der Kapregion

  • Traumhafte Kombination von luxuriösen Lodges
  • Bushmans Kloof Wilderness Reserve in den Cederbergen
  • Safaris im Sanbona Wildlife Reserve
  • Aufenthalt an der Walker Bay im Grootbos Nature Reserve
  • Saisonale Walbeobachtungen

› zur Reise

ab 5.435 €

Südafrika „Walk on the Wild Side”

21 Tage: Mietwagen-Rundreise entlang der Wild Coast – aktiv und naturnah

  • Landestypische Unterkünfte im 3*-4* Bereich
  • Die "Mother City" Kapstadt
  • Wanderungen im De Hoop Nature Reserve
  • zahlreiche Aktivitäten an Garden Route
  • Wandern im Tsitsikamma National Park
  • Pirschfahrten im Addo Elephant National Park
  • Badeaufenthalt in Chintsa
  • Unangetastete Natur und "Xhosa" Kultur an der Wild Coast

› zur Reise

ab 2.968 €

Kwazulu-Natal Explorer

16 Tage: Aktive Südafrika Mietwagenrundreise

  • Ausritte am Fuße der Drakensberge
  • Wanderungen im "Royal National Park"
  • Optionaler Besuch des berühmten "Drakensberg Boys Choir"
  • Gewürzmarkt in Durban
  • Flusspferde auf der St. Lucia Lagune
  • Erleben Sie die "Big 5" hautnah in zwei verschiedenen Parks
  • Farbenfrohe Märkte in Swaziland

› zur Reise

ab 3.298 €

Bush & Cape Adventure

16 Tage: Geführte Safari mit anschliessendem Aufenthalt in der Kapregion

  • Geführte Gruppen Safari mit anschließendem Individualaufenthalt in Kapstadt
  • Besuch des Goldgräberstädtchens Pilgrim's Rest
  • Der atemberaubende Blyde River Canyon
  • Englischsprachig geführte Safari im privaten Wildreservat
  • Individueller Aufenthalt & Flexibilität im vielseitigen Kapstadt

› zur Reise

ab 2.563 €